WASSER ist LEBEN / Trinkwasser ist unser Lebensmittel-Nr.1

Ohne Wasser kein Leben! Doch die globe Wasserknappheit verschĂ€rft sich zunehmend und bedroht die weltweite ErnĂ€hrungssicherheit.  Laut SchĂ€tzungen von Unicef und WHO haben noch immer ca. 663 Millionen Menschen auf dieser Welt keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. TĂ€glich sterben noch immer 10.000 Menschen an Erkrankungen, die durch verschmutztes Wasser verursacht werden.

Wir Deutschen verbrauchen im Durchschnitt 5.288 Liter pro Tag. Diese Zahl errechnet sich durch unseren direkten Wasserverbrauch (ca. 120ltr Person am Tag fĂŒr Waschen, SpĂŒlen, Trinken, etc.) plus das sogenannte virtuelle Wasser, welches bei der Herstellung von GĂŒtern oder Leistungen verdunstet, verbraucht oder verschmutzt wird: FĂŒr jede Tasse Kaffee 140 Liter, fĂŒr jeden Liter Milch 1.000 Liter, fĂŒr jedes Kilo Rindfleisch 15.500 Liter. Etwa die HĂ€lfte des Wassers, das die Deutschen direkt oder indirekt nutzen, fĂŒhren sie ĂŒber auslĂ€ndische Produkte ein. Bis 2050 soll der Wasserverbrauch fĂŒr die Erzeugung von Lebensmitteln, Industrieprodukten und Energie sogar noch um die HĂ€lfte weiter ansteigen. Es ist wohl schwer von der Hand zu weisen, dass unser Lebensstandard und oft gleichgĂŒltiges Konsumverhalten einen erheblichen Einfluss auf den Lebensstandard unserer unmittelbaren Nachkommen haben wird.

Bedenkt man, dass nur 2,5% der Gesamtenwassermenge auf unserer Erde sind SĂŒĂŸwasserbestĂ€nde sind und von diesen kleinen Pozentsatz uns wiederum nur lediglich 1/3 als Trinkwasser zur VerfĂŒgung stehten, werden uns wohl die Spannungsfelder bezĂŒglich Nachfrage und Versorgungsknappheit schon mittelfristig  "teuer zu stehen" kommen. In welcher Form wird sich zeigen...... Aus diesem Hintergrund möchten wir zu einem bewussten Umgang und gelegentlich kritischen Hinterfragen der eigenen Kosumgewohnheiten aufrufen, um auch weiteren Generationen den Zugang zu unser aller Lebensmittel-Nr.1 zu ermöglichen. Vielen Dank fĂŒr ihr Gehör.

 

Gerne beraten wir Sie zu allen Fragen bzgl. Wasseraufbereitungs- und Wasserbehandlungssystemen (Entkalkungsanlagen) sowie weiteren Möglichkeiten wie Sie zur Umwelt- und Ressourcenschonung beitragen können.